Beispiele

Beispiele aus dem Kila-Alltag

Richard bringt seiner Ente Schreiben bei – er schreibt OOA.
Richard: Ich habe TOYOTA geschrieben.

Simon: Constanze frag‘ mich mal, was 4+4 ist!
Constanze: Was ist 4+4?
Simon: 8.
Lamine: Constanze frag‘ mich mal, was 500 ist!
Constanze: Was ist 500?
Lamine: Ostereier.

Lula: Einmal – nicht so lange her – da habe ich einen Menschen gesehen, der hatte eine (überlegt kurz) Handkrankheit.
Iveta: Meinst Du Hautkrankheit?
Lula: Nee, der hatte sie auf den Händen, also Handkrankheit.

Eliza spielt mit dem Holzrad. Lamine kommt dazu.
Lamine: Oh Eliza! Wollen wir hier…
Eliza: Nee, Du darfst gar nicht mitspielen. Nach einer Pause.
Lamine: Darf ich mitspielen?
Eliza: Ja, Du darfst mitspielen. Sie stecken die Holzpilze in das Rad, drehen es ganz schnell und lachen sich kaputt, wenn die Pilze rausfliegen. Nach einer Weile.
Lamine: Wir spielen ganz alleine. Alleine spielen macht Spaß, oder?

Simon und Richard wollen essen.
Simon: Iiihh, sieht eklig aus! Warum sitzen wir nicht miteinander Richard?
Richard: Ich setz‘ mich bei Dir um die Ecke – schmeckt richtig lecker!
Simon: Wirklich?

Jasper und Oskar (groß) laufen in Unterhosen rum.
Oskar (groß): Wir machen Werbung für Unterhosen. Für Jaspers Unterhose und für meine!

Bruno: Die ersten Menschen sind aus den Affen entstanden.
Nike: Und die zweiten Menschen?

Iveta will Simons Windel wechseln. Wie gewöhnlich sagt Simon: In sechs Minuten… Später sagt
Simon: Wir haben heute die letzte Packung Windeln gebraucht und danach, danach brauche ich keine mehr! Danach brauchte Simon wirklich keine Windeln mehr.

Joel fährt mit dem Fahrrad durch den Park.
Joel: Wer ist hier der Held? Joel ist hier der Held!